Urheberrecht: fine2art/pixelio.de
Desinfektionsmaßnahmen Diese Frage stellt sich häufig nach Schäden aus Leckagen von Frisch- und Abwasserleitungen - insbesondere, wenn eine Verunreinigung durch Fäkalien eintrat -, aber auch bei den Folgen von Hochwasser: Desinfektion der Dämmung oder Rückbau und Erneuerung des Estrichs. Letzteres verursacht den größten Aufwand und somit die höchsten Kosten. Die gute Nachricht: in den allermeisten Fällen kann eine professionell-durchgeführte Desinfektionsmaßnahme der Estrich-/Dämmschicht eine kostspielige Erneuerung verhindern. Gesundheitlich unbedenklich während und nach einer Behandlung Die gebrauchsfertige Lösung dünstet weder während der Einbringphase in den Boden noch in der anschließenden Einwirkphase bedenkliche Inhaltsstoffe aus. Der dabei freigesetzte typische Essiggeruch ist zwar ein wenig unangenehm, wird jedoch nach und nach abgebaut. So verbleiben auch nach der Trocknungsphase keinerlei bedenkliche Rückstände. Das Desinfektionsmittel wurde speziell für die Desinfektion von Estrich-/Dämmschichten entwickelt und ist beim IHO gelistet (IHO = Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz). Das von uns eingesetzte Produkt vernichtet nahezu sämtliche Arten von Schimmelpilzen und Bakterien, sogar coliforme. Vertrauen Sie auf Desinfektionsmaßnahmen gegen Schimmel, Sporen und Bakterien vom Fachmann. 
Leckageortung
Problemlösung
Raumluft