Urheberrecht: fine2art/pixelio.de
HEPA-Raumluftfilterung Die HEPA-Filtration wurde ursprünglich von der amerikanischen Kommission für Atomenergie entwickelt, um radioaktive Schwebstoffpartikel aus der Atemluft zu entfernen. Der Abscheidungsgrad unserer Geräte liegt bei 99,7% für Partikel einer Größe von 0,0003mm. Daher eignen sich diese bestens als Präventivmaßnahme bei Schimmelbefall oder unklaren Kontamierungsverhältnissen, da etwaig in der Luft befindliche Sporen aufgefangen und gebunden werden. Zusätzlich schotten wir den betroffenen Bereich, soweit erreichbar, großflächig mit Folie ab.
Leckageortung
Problemlösung
Raumluft
Trocknung eines Klassenzimmers einschließlich der HEPA-Raumluftfilterung - sicher ist sicher.
Beispiel für den Einsatz der HEPA-Raumluftfilterung